Kaarster Kulturfreitag der vhs – „Vortrag Picasso – Leben und Wirken“

VHS-Haus (Am Schulzentrum 18, 41564 Kaarst)

Foto: Birgit Hannemann aus der Ausstellung „Made in Paris“ im Folkwangmuseum Essen
Foto: Birgit Hannemann aus der Ausstellung „Made in Paris“ im Folkwangmuseum Essen

Zu Picasso, dem Malergenie des 20. Jahrhunderts, ist noch lange nicht alles gesagt. Ein Blick auf seine künstlerische Entwicklung und auf die Etappen seiner Biografie eröffnet immer noch neue Perspektiven. So ist die grundlegende Bedeutung der Entwicklung des jungen Picasso für das spätere Malergenie erst in der jüngsten Zeit erkannt und angemessen gewürdigt worden. Gerade hierzu wird Prof. Jacobs auch Einblicke in seine eigenen Forschungen zum jungen Picasso geben, beispielsweise in Bezug auf seine Jugendfreundschaft mit dem Maler Francisco Bernareggi während seines Studiums in Madrid und ihre gemeinsame Entdeckung von Goya und El Greco. Picassos Schlüsselwerke der blauen oder rosa Periode oder „Guernica“, das wohl berühmteste Gemälde des 20. Jahrhunderts, zeigen viele neue Aspekte, wenn man einmal genau hinschaut und sie in größere Kontexte einordnet. Prof. Jacobs fasziniert seine Zuhörer und Zuhörerinnen nicht nur mit seinen profunden Kenntnissen der spanischen Kunst und Kultur, die viele spannende Einblicke in das Werk Picassos garantieren, sondern zieht sie auch als Akkordeonist in seinen Bann. Seinen ebenso informativen wie unterhaltsamen Vortrag wird er mit spanischer Musik zu den Bildern bereichern.

Gebühr: 7,50 €

Keine Anmeldung erforderlich. Nur Abendkasse!


Zurück